Jahresrückblicke – für viele immer eine spannende Sache. Zugegeben, es fällt auch uns nicht leicht, dieses Ausnahmejahr Revue passieren zulassen. Wir wollen trotzdem auf die schönen Momente zurückschauen und den Blick hoffnungsvoll nach vorne richten.

Das Probierwerk ist ein Ort der Ideen und der Begegnung. Auf Letztere mussten wir seit März größtenteils und schweren Herzens verzichten. Veranstaltungen wurden abgesagt, Buchungen storniert, der Coworking-Bereich stark eingeschränkt. Stark eingeschränkt war ab März auch die Nutzung der Werkstatt durch das zdi-Netzwerk cLEVer und den Ausbesserungswert Leverkusen e.V.. Und dennoch: Dank Hygienekonzept und gegenseitiger Rücksichtnahme konnten von Juli bis Oktober vereinzelt Buchungen stattfinden.

 

 

Betrieb herrschte trotzdem in den Büros. Unsere Startups und Kreativen kamen größtenteils gut durch die schweren Monate. Bei einigen brummte das Geschäft trotz Krise, andere konzentrierten sich auf die Weiterentwicklung ihrer Ideen und die Akquise von neuen Kunden. Wir alle lernten den Umgang mit Konferenzsoftware und stellten fest, dass persönliche Treffen nicht immer notwendig sind. Katharina Becker beispielsweise brachte beim ersten digitalen Unternehmerinnentreff Anfang Dezember den Teilnehmerinnen die Konferenz-Software Zoom näher. Quintessenz: Digitale Treffen helfen dabei, den persönlichen Kontakt nicht abreißen zu lassen. Im Geschäftlichen kann man durch den Wegfall von An- und Abreise Zeit sparen. Aber einen persönlichen Austausch von Angesicht zu Angesicht ersetzt es nicht.

 

Gute, innovative Ansätze sind auch 2020 in der Ideenschmiede an der Stauffenbergstraße entstanden. Der erste Lockdown im Frühjahr führte bei vielen Betrieben dazu, das Thema Digitalisierung mit Hochdruck voranzutreiben. Nicht nur Home-Office war plötzlich angesagt, vor allem digitale Lösungen im Unternehmen – sei es im Geschäftsmodell, im Produkt, in der Dienstleistung oder und vor allem im Betriebsablauf waren gefragt. Der Thementag „Handwerksbetrieb von Morgen“ gab am 11. März spannende Einblicke in digitale Lösungen im Handwerk. Daniel Helm von Helmdesign by Helm Einrichtung GmbH stellte den rund 30 Teilnehmern vor, wie Zeitgewinn durch Digitalisierung in den Bereichen Vertrieb, Mitarbeitergewinnung und Einarbeitung möglich und umsetzbar ist. So erfuhren die Handwerker, wieviel Aufwand und welchen Nutzen die Digitalisierung hat.

Viele nutzten das Probierwerk als Anlaufstelle, um sich zu informieren. Beim Besuch der Future City Whitebox in Langenfeld erhielten Leverkusener Einzelhändler beim ersten „Probierabend“ am 9. Januar einen Einblick, wie das Einkaufen der Zukunft aussehen kann. Die WhiteBox ist ein Ausstellungsraum des Mittelstand 4.0-Kompetenzzentrums Handel. Infos gab es auch bei den weiteren Probierabenden, unter anderem zum Thema 3D-Druck.

Die Digitalisierungslotsen der Wirtschaftsförderung Leverkusen rückten regelmäßig aus, um vor Ort im Betrieb eine Bestandsaufnahme zu machen, Fördermöglichkeiten vorzuschlagen und bei der Entwicklung von digitalen Lösungen unter die Arme zu greifen.

Unsere Workshopreihe „Digitale Grundlagen“ litt 2020 leider unter den Kontaktbeschränkungen. Für 2021 ist die Reihe als Online-Seminar geplant. Einen Vorgeschmack darauf gab es aber beim Digitaltag 2020 mit dem Online-Seminar „ABC digitaler Grundlagen“. Neben einem ersten Überblick von grundlegendem Digitalwissen bekamen die Teilnehmer ein Gefühl für ihre persönliche digitale Kompetenz als Schlüsselqualifikation im beruflichen Umfeld.

Zu unserem ersten Geburtstag im Januar bauten wir unsere eigene „Höhle der Löwen“ – beim ersten „Werkspitch“ traten Probierwerk-Startups und ein Wildcard-Gewinner mit ihren Ideen an. Die Jury, bestehend aus Unternehmerpreisträgern der vergangenen Jahre, und das Publikum – mehr als 50 Interessierte – wählten anschließend den Gewinner: evolute (eine Feedback-App für Handwerker) überzeugte Publikum und Jury am meisten, gefolgt von My Fair Network (fair gehandelter Kaffee) und Chocofini (Pralinen-App). Die gute Nachricht vorab: Anfang März gibt es eine Fortsetzung, allerdings als digitales Format.

A propos Gründungen: Bei drei Probierwerk-Startups ist 2020 das Gründerstipendium, eine Förderung des NRW-Wirtschaftsministeriums, abgeschlossen worden. Die Unternehmen „My Fair Network“, „Bestseller Marketing“ und „Dalibri“ schauen zuversichtlich auf die nächsten Etappen ihres geschäftlichen Wachstums. Zwei weitere Probierwerk-Startups haben im Laufe des Jahres vor der Gründerstipendiums-Jury gepitcht und bei den jeweiligen Terminen mit der höchsten Punktzahl aller Bewerber abgeschnitten. Sie haben die Zusage für die Förderung erhalten, darunter die Academy of eSports. Zum Probierwerk-Angebot gehört nicht nur die Begleitung der Stipendiaten nach Bewilligung, sondern auch die individuelle und intensive Vorbereitung auf die Pitches.

Im Januar und im August fanden jeweils „Gründerforum“-Veranstaltungen im Probierwerk statt – einem kostenfreien Crashkurs in Sachen Existenzgründung.

Mit unserem zunächst digitalen Veranstaltungsprogramm werden wir spannende Angebote zu verschiedenen Themenbereichen bereitstellen. Das Workshopprogramm „Digitale Grundlagen“ ist modular aufgebaut und behandelt die Themenfelder „Wirtschaft & Gesellschaft“, „Kommunikation & Marketing“, „Handel & Vertrieb“, „Prozesse & Strukturen“, „Datenschutz & rechtliche Grundlagen“, „Social Media & Influencer“. Lernzielen sind Umgang mit Informationen und Daten, Kommunikation und Zusammenarbeit, Erzeugen digitaler Inhalte, Sicherheitsbewusstsein, Probleme lösen.


Trotz der vielen Einschränkungen – das Probierwerk ist im zweiten Jahr seines Bestehens verstärkt als Anlaufstelle für die verschiedenen Zielgruppen wahrgenommen worden. Digitale Lösungen in Unternehmen, innovative Ideen von Startups, Kooperationsansätze zwischen Unternehmen und Gründern waren wesentliche Aufgaben in 2020 und sie werden uns auch im kommenden Jahr beschäftigen. Die Digitalisierung ist inzwischen zu einer der wesentlichen Herausforderungen für nahezu alle Wirtschaftsbereiche geworden. Innovative Startups können mit ihren Ideen hier unterstützen. Das Probierwerk wird weiterhin die Rolle als Vermittler einnehmen. Wir wünschen Euch einen gelungenen Start ins neue Jahr.

Bleibt gesund und dem Probierwerk treu.