Die Wirtschaftsförderung Leverkusen hat kürzlich beim Pressegespräch im Probierwerk eine neue digitale Plattform für die Digitalwirtschaft in Leverkusen vorgestellt. Wir zeigen Euch, welchen Mehrwert sie für Unternehmen bietet.

Die Digitalisierung ist in aller Munde und vor allem B2B-Lösungen „made in Leverkusen“ genießen schon heute einen hervorragenden Ruf. Die Wirtschaftsförderung Leverkusen hat – unterstützt durch die Landesinitiative Digitale Wirtschaft NRW – die Online-Plattform Digital-lev.de entwickelt, um Digitalisierungslösungen aus Leverkusen ein Gesicht zu verleihen. Jedes Unternehmen, das sich mit Prozessautomatisierung, 3D-Druck-Services, CRM-Lösungen, Datenanalysen, Industrial IT oder anderen B2B-Angeboten beschäftigt, kann sich hier kostenfrei eintragen.

Unternehmen, die auf der Suche nach digitalen Dienstleistern in Leverkusen sind, können auf der Plattform schnell und einfach fündig werden. WfL-Geschäftsführer Dr. Frank Obermaier betonte die Bedeutung der neuen Plattform: „Leverkusen hat eine Vielzahl starker Unternehmen im Digitalisierungsbereich, vor allem in der Industrial IT. Dies gilt es auch nach außen transparent zu machen. Mit der neuen Plattform www.digital-lev.de werden wir die Bekanntheit der Leverkusener Digitalisierer steigern und die Digitalkompetenz des Standortes stärken.“

Wer Interesse hat kann sein Unternehmen direkt auf der Webseite Digital-lev.de vormerken lassen oder sich an Digital Community Manager Tom Frenzel wenden.