Dieses Seminar wendet sich an Inhaber und Mitarbeiter in metallverarbeitenden und zerspanenden Betrieben. Die Teilnehmer lernen den Stand der Technik kennen und einzuschätzen. Es wird aufgezeigt, welchen Einfluss der 3D-Druck bereits heute auf die fertigende Industrie hat und in naher Zukunft haben wird. Ziel ist es, die Teilnehmer in die Lage zu versetzen, die Auswirkung der Technologie auf ihr Geschäft einschätzen zu können und die Potentiale der Technologie für sich nutzbar zu machen.

Ist der 3D-Druck die nächste industrielle Revolution?

Zurzeit findet ein regelrechter Hype um die Generative Fertigung statt. Doch bei der Generativen Fertigung handelt es sich um weit mehr als einen Hype in der Fertigung. Nicht wenige sprechen von einer vierten industriellen Revolution, an der die Generative Fertigung einen maßgebenden Einfluss hat.

Lernen Sie die Möglichkeiten und Potentiale der Technologie kennen. Sehen Sie wie bereits heute der 3D-Druck in der Industrie Einzug hält und die unterschiedlichsten Geschäftsfelder revolutioniert.

Die RSC-Engineering GmbH ist Vorreiterin in der Entwicklung additiver Bauteile für die Industrie. Bereits seit 2008 setzt Seminarleiter Tim Richter die Additive Fertigung von Metallbauteilung im Bereich Sondermaschinenbau für komplexe und hochbelastete Teile ein. Seine Erfahrung nutzt er, um die Technologie in verschiedensten Branchen für seine Kunden nutzbar zu machen und ihnen so Innovationschancen und Wettbewerbsvorteile zu verschaffen.

In der Seminarreihe von RSC Engineering, die in Zusammenarbeit mit der Wirtschaftsförderung Leverkusen erarbeitet wurde, wird lokalen Unternehmen die Möglichkeiten des industriellen 3D-Druck aufgezeigt und so der Einstieg in die Technologie erleichtert.

Über das Unternehmen

RSC Engineering GmbH ist ein Ingenieurbüro für Sondermaschinenbau und additive Fertigung. Geschäftsführer sind Tim Richter und Denis Schneider.
Tätigkeitsschwerpunkte:

  • Prototypenentwicklung für Industrieprodukte und Anlagenkomponenten (Werkzeuge, Maschinen, Automobilbauteile, …)
  • Konstruktion und Fertigung von Test- und Versuchsanlagen sowie deren Zubehör (Verbrennungsprüfstände für die Luftfahrtforschung, Messsonden, Druckgeräte, Wärmetauscher,…)

Fachliche Qualifikationen:

  • Fahrzeugtechnik / Luftfahrtechnik
  • Geräte und Anlagenbau (inkl. Druckbehälter und Hochtemperaturanwendungen)
  • Additive Fertigung
  • Thermodynamik, Fluiddynamik, Werkstofftechnik, Konstruktionstechnik, Festigkeitstechnik
Dozent: Tim Richter

Seit 2013: Geschäftsführer der RSC-Engineering GmbH
2009 – 2013: Projektkonstrukteur am Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (Abteilung Brennkammer)
2011 -2013 Studium der virtuellen Produktentwicklung an der RFH-Köln (Abschluss: M. Eng.)
2005 – 2009 Studium der Fahrzeugtechnik an der TH-Köln (Abschluss: Dipl.-Ing. FH)
2002 – 2005 Ausbildung zum Industriemechaniker
Fachliche Kompetenzen: Konstruktion, additive Fertigung, Festigkeitsberechnung und Topologieoptimierung

Anmeldung

Bitte melden Sie sich per Mail an info@rsc-engineering.com unter dem Betreff „Industrieller 3D-Druck für Fertiger“ an. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 8 Personen.

 

Zusammenfassung

Industrieller 3D-Druck für Fertiger von RSC Engineering
02. April 2019

Ort

Probierwerk Leverkusen
Stauffenbergstraße 14-20
51379 Leverkusen

Zeit

10.00 Uhr bis 13.00 Uhr

Kosten

185,- €