Nach dem Unwetter ist für viele Unternehmen immer noch kein Land in Sicht. Wir haben die wichtigsten Infos für Betroffene noch einmal gesammelt:

5.000 Euro Billigkeitsleistung für betroffene Betriebe
Neben vielen Bürger/innen hat das Unwetter auch zahlreiche Unternehmen, Gewerbetreibende und freiberuflich Tätige getroffen. Um auch ihnen zu helfen und die finanziellen Belastungen, die durch die entstandenen Schäden verursacht wurden, zu mildern, kann für jede betroffene Betriebsstätte eine Billigkeitsleistung in Höhe von 5.000 Euro abgerufen werden. Damit können erste Ausgaben für Räumung und Reinigung oder den provisorischen Wiederaufbau von Betriebs- und Geschäftseinrichtungen bestritten werden.

>> Antrag auf Soforthilfe für gewerbliche Betriebe  zum Download  – hier!
>> Richtlinien über die Gewährung der Soforthilfen  zum Download- hier!

Bitte sendet Anträge zur Soforthilfe per E-Mail an die Stadt Leverkusen:
fluthilfe@stadt.leverkusen.de

Hier erhaltet Ihr weitere Informationen zur Auszahlung sowie anderweitigen Bedarfen. Ihr erreicht Ansprechpartnerin Katrin Arndt auch telefonisch unter    0214 / 406 3333.

> Weitere Infos zur Soforthilfe des Landes NRW – hier!

Die Wirtschaftsförderung berät Unternehmende – auch am Wochenende!

Nachdem das Wasser nun fast überall zurückgegangen ist, treten vielerorts nicht nur die baulichen und materiellen Schäden ans Tageslicht. Nicht selten steht die Frage im Raum, wie und wann es mit dem Betrieb weitergeht. Solltet Ihr Unterstützung benötigen, melden Euch telefonisch bei uns. Wir halten Euch bestmöglich auf dem Laufenden und bieten auch am Wochenende aufgrund der angesagten Regenfälle weiter Hilfe an.

Sie erreichen uns Samstag, 24.07. und Sonntag 25.07. jeweils von

  • 8.00 bis 18.00 Uhr  telefonisch unter 0214 / 8331-15 sowie von
  • 10.00 bis 16.00 Uhr persönlich hier im Probierwerk
    Stauffenbergstraße 14-20, 51379 Leverkusen
Hier stellen wir außerdem Laptops zu Internetrecherchen oder der Bearbeitung von Anträgen zur Verfügung. Bitte bedenkt die bestehende Maskenpflicht in den öffentlichen Räumen.

Ab Montag, 26.07 könnt Ihr darüber hinaus auch Vor-Ort-Termine vereinbaren, um uns die Problemlage zu schildern. Wir sagen schnelle Reaktion zu und schauen gemeinsam mit Ihnen nach Lösungen und Angeboten.

Kein Strom – kein Drucker? Solltet Ihr Anträge für Unterstützungen postalisch versenden wollen, aber momentan nicht die Möglichkeit haben, diese auszudrucken, bietet das Probierwerk Leverkusen einen kostenlosen Druckservice, sowie einen ruhigen Arbeitsplatz nach telefonischer Absprache an. Ihr erreicht uns wie immer von 9.00 bis 18.00 Uhr unter 02171 / 36633-01.

Auf der Website der Wfl haben wir weiterführende Informationen, unter anderem zur finanziellen Unterstützung, zusammengefasst. Diese Seite wird laufend aktualisiert. Außerdem haben wir ein „Schwarzes Brett“ für Leverkusener Unternehmen, die Hilfe bei hochwasserbedingten unternehmerischen Problemen brauchen oder anbieten, eingerichtet. Hier findet Ihr insbesondere Informationen zu freien Lager- und Büroflächen.

>> Übersicht finanzieller Soforthilfen – hier!

>> Schwarzes Brett für Hilfsangebote – hier!

Diejenigen, die Betroffene durch Geldspenden unterstützen möchten, können auf das Spendenkonto der Bürgerstiftung überweisen:

IBAN: DE40 3755 1440 0100 1262 26
Verwendungszweck: Leverkusen hilft

Kurzarbeitergeld und ALGII für betroffene Mitarbeiter/innen
Für Kurzarbeitergeld und ALGII gelten dieselben Voraussetzungen wie unter Covid19. Wenn Euer Betrieb unmittelbar von Hochwasser betroffen ist, zum Beispiel durch Überflutung, könnt Ihr für Eure Mitarbeiter/innen Kurzarbeit auf Basis eines unabwendbaren Ereignisses anzeigen.
>> Infos zum Kurzarbeitergeld durch die Agentur für Arbeit – hier!

Steuerliche Maßnahmen zur Berücksichtigung der Hochwasserschäden
Als Reaktion auf die wirtschaftlichen Folgen des Unwetters hat die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen den Katastrophenerlass in Kraft gesetzt. Dadurch ermöglicht die Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen über 30 Unterstützungsmaßnahmen.
>> Übersicht der steuerlichen Maßnahmen – hier!
>> Die komplette PDF der Oberfinanzdirektion NRW zum Download – hier!

 

Wichtige Hinweise und Kontaktadressen rund um Flut und Starkregen
Die IHK Köln sammelt fortlaufend Kontakte zu Hotlines, Energieversorgern, Stadtentwässerung Sachverständigen u.v.m. sowie wichtige Hinweise zu der aktuellen Lage.
>> Übersicht der Kontaktadressen – hier!

 

Bleibt sicher! Der Ernstfall zeigte vielen Betrieben, dass sowohl bei der Prävention als auch der nachträglichen Schadensbehebung Unsicherheiten bestehen. Die IHK hat für den optimalen Umgang eine Broschüre mit den wichtigsten Tipps und Anlaufstellen veröffentlicht.

>> Infos zum Management von Hochwasser – hier!

 

Wir wünschen Betroffenen viel Kraft und bedanken uns bei allen Helfenden!