Das NRW Gründerstipendium unterstützt Gründungsvorhaben mit 1.000,- € pro Monat für bis zu einem Jahr. Der Leverkusener Gründer Dominik Enzenauer hat sich mit seiner Idee Topika beworben und das Stipendium erhalten.

Hallo Dominik, schön dich hier zu haben, erkläre uns doch mal deine Idee.

Immer mehr Aufgaben und alltägliche Tätigkeiten verlagern sich in den digitalen Bereich. So wird auch zunehmend das Internet verwendet, wenn es darum geht, sich über ein Produkt, einen Ort oder ein anderes Thema zu informieren oder eine eigene Meinung zu teilen. Doch hier ist der aktuelle Weg oftmals ineffizient und zeitraubend. Die Plattform Topika erleichtert das Auffinden und Teilen von Meinungen und Argumenten im Internet und gibt dabei Unternehmen und Publishern die Möglichkeit zur direkten Interaktion mit der Community.

Topika setzt dabei auf ein innovatives Format um werthaltige Argumente systematisch aufzufinden und ausufernde Diskussionen zu vermeiden. Usern wird ermöglicht, auf nur einer Plattform branchenübergreifend zu jedem möglichen Thema nach Argumenten der Community zu suchen oder selbst Beiträge zu verfassen. Dabei werden alle Einträge so dargestellt, dass auf einen Blick die besten Pro- und Contra-Beiträge nebeneinander erkennbar sind. Mit nur wenigen Klicks kann ein Thema mit Freunden geteilt werden, um diese nach ihrer Meinung zu fragen. Oder man folgt Themen um bei Neuigkeiten auf dem Laufenden zu bleiben. Übrigens: Schon vor dem Durchlesen des ersten Eintrages ist durch einen Meinungs-Barometer auf einen Blick das Stimmungsbild der Community erkennbar. Durch Topika werden Internet-Suchen nicht nur effizienter, sie machen auch mehr Spaß!

Gründerstipendium

Hört sich super an! Wie weit bist du im Moment? Was sind deine nächsten Schritte?

Wir haben letzten Monat unseren wichtigsten Meilenstein erreicht und die Plattform online geschaltet. Momentan befindet sich Topika in der geschlossenen Beta und wird von eingeladenen Beta-Usern auf Herz und Nieren getestet. Der offizielle Start ist für Januar 2019 geplant, bis dahin werden noch einige Features hinzugefügt und die Performance auch für hohe Zugriffszahlen optimiert.

Dann kann es ja bald los gehen! Erzähl uns doch mal was für Vorteile du für Unternehmen bietest?

Topika als Plattform zum Austausch von Meinungen und Argumenten bietet eine kollaborative Schnittstelle für User und Unternehmen. Firmen, die mehr über ein Thema erfahren möchten, können der Community Inhalte zur Diskussion bereitstellen. Das Thema kann ein Produkt, Service, eine Werbekampagne oder nur ein neues Video betreffen. So kann schnell und strukturiert ein erstes Meinungsbild zu dem Inhalt eingeholt werden und Unternehmen können mit den gewonnenen Infos besser auf die Wünsche der Community eingehen.

Dein Unternehmen heißt Topika – wie kam es zu der Namensgebung?

Unser Designer Stefan kam auf die klasse Idee. Die „Topik“ ist laut Aristoteles das wichtigste Instrument zur Bildung einer Meinung und beschreibt das systematische Auffinden von Pro- und Contra- Argumenten zu einem Thema. Das passt natürlich zu unserem Konzept, daher haben wir für die Plattform den leicht abgeänderten Namen Topika gewählt.

Du hast beim NRW Gründerstipendium teilgenommen. Wie verlief der Bewerbungsprozess und was stellst Du mit dem Geld an?

Insgesamt läuft der Bewerbungsprozess unkompliziert und zügig ab. Als erstes wendet man sich an ein Gründungsnetzwerk, was in meinem Fall die Wirtschaftsförderung Leverkusen ist. Anschließend bewirbt man sich mit einem aussagekräftigen Ideenpapier und bekommt im Falle einer Auswahl eine Einladung zu einem kurzen Pitch vor einer fachkundigen Jury.

Die finale Zusage zu dem Stipendium habe ich bereits wenige Wochen nach dem Pitch erhalten. Mit den Mitteln aus dem Stipendium ist es mir möglich, mich voll auf die Gründung zu konzentrieren. Die Beratung und das Netzwerk der WFL hilft uns gerade in der Anfangs-Phase enorm weiter. Ich kann nur jedem empfehlen, sich bei Gedanken an eine Gründung das NRW-Gründerstipendium genauer anzusehen und sich gegebenenfalls zu bewerben.

Warum gründest du Topika in Leverkusen?

Ich bin letztes Jahr in die neue Bahnstadt Opladen gezogen und dort gefällt es mir sehr gut. Ich komme relativ schnell zu der Uni Köln und habe mit dem neuen Probierwerk Opladen ein Startup-Zentrum und mit der WFL eine Anlaufstelle für erste Beratungen direkt um die Ecke.

Du willst auch vom NRW Gründerstipendium profitieren, dann bewirb dich jetzt mit deinem Ideenpapier beim Probierwerk und sicher dir 1.000,- € brutto für ein ganzes Jahr!